Nach Glücksspiel benannte Süssigkeiten

Süßigkeiten und das Glücksspiel – Eine verführerische Kombi

Wer sich mit dem Glücksspiel beschäftigt, denkt vermutlich zunächst an die verschiedenen Spielarten. Karten-, Würfel- und Automatenspiele fallen uns genauso ein, wie die Emotionen, die Spieler erleben. Wenn wir wiederum jemanden fragen, was das zentrale Thema dieses Freizeitvergnügens ist, bekommen wir wohl die Worte Glück und Geld zu hören. An Süßigkeiten denken nur die wenigsten, dabei spielen diese ebenfalls eine zentrale Rolle. Seit langer Zeit pflegen das Glücksspiel und Süßigkeiten eine gemeinsame Tradition.

Bester Casino Bonus

  1. Mindesteinzahlung: 10€
  2. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus von bis zu 200€/1 Bitcoin sowie 200 Freispiele für Starburst oder Fruit Zen (jeweils 20 Freispiele über 10 Tage hinweg, nachdem der eingezahlte Betrag 1x gespielt wurde)
  3. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus von bis zu 200€/1 Bitcoin (Bonus Code: BIG2)
  4. Einzahlung – 25% Einzahlungsbonus von bis zu 300€/1,5 Bitcoin (Bonus Code: BIG3)
  5. Einzahlung – 25% Einzahlungsbonus von bis zu 300€/1,5 Bitcoin (Bonus Code: BIG4)
  6. 35x-Umsatzbedingung
  7. Sollten diese nicht innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden, verfallen die Boni.
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. Erste Einzahlung: 100% Bonus bis 100€ + 100 Freispiele (Wolf Gold)
  3. Zweite Einzahlung: 70% Bonus bis 100€ + 75 Freispiele (Aladdin and the Sorcerer)
  4. Dritte Einzahlung: 100% Bonus bis 100€
  5. Die Freispiele werden über 5 Tage hinweg nach dem erfolgreichen einmaligen Umsetzen der jeweiligen qualifizierenden Einzahlung gutgeschrieben
  6. Umsatzbedingungen: 40x
  7. Frist: 7 Tage
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. 1. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus von bis zu 100€ sowie 200 Freispiele für Starburst (werden über 10 Tage hinweg a 20 Stück gutgeschrieben)
  3. 2. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  4. 3. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  5. 4. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  6. Umsatzbedingungen (Einzahlungsboni): 30x
  7. Umsatzbedingungen (Freispiele): 45x
  8. Frist (Freispiele): 7 Tage
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. Nach Registrierung: 20 Freispiele für Ramses Book
  3. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ + 200 Spins für Ramses Book (Jeweils 20 Freispiele, die über 10 Tage hinweg gutgeschrieben werden)
  4. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus bis zu 300€
  5. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus bis zu 300€
  6. Umsatzbedingungen für die Einzahlungsboni: x30
  7. Umsatzbedingungen für die Freispiele: x40
  8. Umsatzbedingungen für die Freispiele: x40
  1. Mindestverlust: 5€
  2. Unbegrenzte Cashback-Höhe
  3. Echtgeldbonus
  4. Täglich erhalten Spieler 20% ihrer Einsätze zurück, sofern keine Gewinne erzielt wurden

Fruchtmaschinen haben aus gutem Grund Obstsymbole

Der Spielautomat mit fruchtigen Symbolen ist zwar nicht die erste Slot-Maschine der Welt, gehört aber dennoch in seinem Ursprung zu den ältesten. Während die ersten Liberty Bell Maschinen des Herstellers Mills den klassischen Symbolen des allerersten Automatenspiels (Pokerkarten) weitestgehend treu blieben, kamen kurz darauf neuartige Darstellungen auf. Diese waren die wohlbekannte Kirsche, Zitrone, Orange und Pflaume. Bei den hiermit ausgestatteten Slots wurden jedoch keine Geldgewinne ausgeschüttet. Die Obstsymbole gab es schließlich aus einem guten Grund. Sie gaben an, welche Geschmacksrichtung die Bonbons oder Kaugummis haben werden, die der Spieler bei dreigleichen Symbolen erhält.

Weshalb es hierzu kam, ist auf das Glücksspielverbot in so manch einem Bundesland der Vereinigten Staaten zurückzuführen. Statt Geldgewinne Süßigkeiten auszuzahlen, ermöglichte den Spielautomatenherstellern im Geschäft zu bleiben und das Verbot zu umgehen. So beliebt wurden diese Automaten, dass auch in modernen Slots an sie gedacht wird. Zum Beispiel bei Super Hot Fruits von Inspired oder Fruit Sensation von Novomatic. Die Vorteile der digitalisierten Spielversion werden hierbei natürlich mit zahlreichen Funktionen genutzt.

Ohne Roulette gibt es keine Waffel

Nicht nur innerhalb der Branche haben Entwickler und Anbieter an die Kombination aus Süßigkeiten und Glücksspiel gedacht. Barquillo nennt sich eine ursprünglich aus Spanien stammende Waffel, die traditionell während lokalen Festen verkauft wird. Doch wem es zu langweilig ist, einfach ein paar Münzen hinzulegen, um die entsprechende Anzahl an süßen Leckereien zu erhalten, der kann bei den Barquilleros etwas ganz Besonderes erleben. Die Verkäufer tragen nämlich ein Rouletterad mit sich, mithilfe dessen der Erhalt sowie die Anzahl an Barquillos aufs Spiel gesetzt werden kann.

Beim Ruleta de Barquilleros zahlt der Käufer einen festen Betrag, der zumeist gleich oder etwas höher angesetzt ist, als eine einzelne Waffel kostet. Dann wird das Rad ins Rollen gebracht. Die Zahl, auf welcher der Zeiger stehen bleibt, bestimmt, wie viel (wenn überhaupt) Waffeln der Käufer erhalten wird. Zwischen 0 und 4 pro Drehung sind möglich, weshalb man hungrig bleiben oder sehr viel Glück haben kann.

Während Barquillos auch in Lateinamerika, den Philippinen und Hong Kong ein Zuhause gefunden haben, hat sich das hiermit verbundene Roulettespiel bislang nur in Spanien durchgesetzt. Auch heutzutage kann man zum Beispiel auf der Fiesta de San Isidro de Labrador in Madrid einem Barquillero begegnen und sein süßes Glück versuchen. Der Beruf ist jedoch leider am Aussterben.

Nach Glücksspielen benannte Süßigkeiten

Auch die Hersteller von Süßigkeiten scheinen sich der innigen Freundschaft zwischen dem Glücksspiel und Bonbons bewusst zu sein. Tatsächlich ist es so, dass es einige süße Produkte gibt, die sich ihre Namen direkt aus dem Casino geholt haben. Vor allem im englischsprachigen Raum scheint dies eine beliebte Inspiration zu sein, doch auch hierzulande sind Casino-Süßigkeiten keine Seltenheit.

Haribo

Fangen wir zunächst mit einem der beliebtesten deutschen Hersteller für Gummibären an: Haribo. Während es einst nur den berühmten Goldbären gab, wurde das Sortiment an Leckereien in den letzten Jahren weit ausgebaut. Hinzukamen unter anderem das Haribo Roulette und Haribo Mega-Roulette. Geschmacklich stehen sie den goldenen Bärchen in keiner Weise nach, doch bedarf es ein wenig Glück, beim nächsten Griff in die Verpackung die Lieblingssorte zu erwischen.

Bonbons

Dass man Blackjack nicht nur spielen, sondern auch essen kann, ist im deutschsprachigen Raum wohl kaum jemandem bewusst. 1920 führte der englische Hersteller Tangerine Confectionary Barratt im Vereinigten Königreich sowie in Spanien die Black Jack Kaubonbons mit Anisgeschmack ein. Heute sind sie noch immer in Süßwarenläden zu finden, jedoch werden sie nun von Cadbury vertrieben.

Der Name Cherry Drops bezieht sich nicht nur auf die tropfenähnliche Form dieser Bonbons. Er ist zudem eine Anspielung auf die zuvor genannten Fruchtmaschinen. Maynards Bessetts ist der Hersteller dieser Bonbons mit Kirschgeschmack. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein britisches Unternehmen, das zudem eine Verbindung zu Cadbury hat.

Kelogg’s

Auch das US-amerikanische Unternehmen Kellogg’s ließ sich von einem klassischen französischen Glücksspiel inspirieren. Das Krave Choco Roulette Müsli hat nicht ohne Grund etwas mit dem Casino-Spiel zu tun. Hierin sind nämlich drei verschiedene Schokotaschen enthalten: weiße, Haselnuss- und Milchschokolade. Mit jedem Löffel wird das Geschmacksergebnis zufällig bestimmt. Und wer behauptet, dies sei noch nicht genug Ähnlichkeit mit dem Roulettespiel, der sollte bedenken, dass auch dort drei Farben möglich sind: Rot, Schwarz und Grün.

Das Glück

Sowohl Süßigkeiten als auch das Glücksspiel können glücklich machen, sofern sie in Maßen genossen werden. Beides zu kombinieren ist somit alles andere als eine abwegige Idee. Ob traditionsreiche Bräuche, nach Casino-Spielen benannte Süßigkeiten oder Spielautomaten, die Gewinner mit Kaugummis belohnen, Freude werden uns alle drei bereiten.