Die wahren Schätze unter den Glücksspielfilmen

Ocean’s Eleven und Hangover sind so gut wie allen Menschen ein Begriff. Es gibt jedoch einige weitere Filme, die sich dem Thema Glücksspiel angenommen haben und bei weitem weniger bekannt sind. Doch nur, weil sie nicht jeder kennt, bedeutet dies noch lange nicht, dass sie nicht sehenswert sind. Im Gegenteil, unter ihren sind wahre Schätze zu finden, die ihr euch unbedingt anschauen solltet. Von lustig bis traurig, hier wird euch einiges geboten. Mit dieser filmischen Begleitung macht das eigene Spielen im Casino gleich noch mehr Spaß, denn ihr werdet den Reiz des Glücksspiels mit ganz anderen Augen sehen. Hier stellt euch das Spielhallentest-Team seine liebsten Filme vor, die bislang nur die wahren Kenner gesehen haben und/oder in unserer heutigen Zeit in Vergessenheit geraten sind.

Lang lebe Ned Devine

In einem irischen Dorf ist der absolute Glücksfall eingetreten: einer der Bewohner hat den Lottojackpot gewonnen. Das Problem ist nur, dass der glückliche Gewinner namens Ned Devine soeben verstorben ist. Die Lösung? Das ganze Dorf muss bei der Lüge zusammenhalten und vor der Lottogesellschaft einen anderen Einwohner als Ned ausgeben. Mit viel Witz und Herz wird diese Geschichte vor einer malerischen Kulisse erzählt, die nur die grüne Insel bieten kann. 1998 kam der Film zuerst in die Kinos und erfreut sich bis heute einer großen Beliebtheit und das, obwohl die wenigsten Glücksspieler diesen Film kennen. Er spricht somit nicht nur Casinoliebhaber an.

Rounders

In Deutschland ist dieser US-amerikanische Pokerfilm, der ebenfalls aus dem Jahre 1998 stammt, nie in den Kinos erschienen. Und das, obwohl hier einige Stars mitspielen, die den Massen auf jeden Fall zugesagt hätten. Matt Damon stellt einen begnadeten Pokerspieler namens Mike McDermott dar. Doch eines Tages verlässt ihn das Glück und er verliert sein Geld an den russischen Gangster Teddy „KGB“ (John Malkovic). Hieraufhin schwört McDermott vom Pokerspielen ab. Die Abstinenz ist jedoch von kurzer Dauer. Als sein Freund Lester “Worm” Murphy (Edward Norton) aus dem Gefängnis entlassen wird und seine Schulden abbezahlen muss, hilft ihm McDermott dabei, das Geld hierfür aufzubringen. Natürlich indem sie Poker spielen. Leider werden Sie kurz vor ihrem Ziel beim Schummeln erwischt. Zudem erfährt McDermott, dass Murphy das Geld Teddy schuldet, was ihn weiter anspornt. Werden sie es bei einem letzten Versuch schaffen?

Croupier

Frauen und das Glücksspiel scheinen laut Filmemacher Hand in Hand zu gehen. Nicht selten werden sie als schöne Begleitungen neben männlichen Spielern an Casinotischen gezeigt, die diese eifrig anfeuern. Etwas anders geht es im 1998 veröffentlichten Kinofilm Croupier zu, denn hier spielen die Frauen eine entscheidende, aktive Rolle. Nachts arbeitet Jack Manfred als Dealer in einer Spielbank, tagsüber schreibt er Geschichten. Seine Freundin ist hiervon wenig beeindruckt, doch Manfred lernt bald eine wesentlich faszinierendere Frau kennen. Jani de Villiers sorgt in seinem sonst recht routinierten Leben für jede Menge Abwechslung, zumal sie einen Plan vorschlägt, wie sie das Casino gemeinsam um jede Menge Geld bringen könnten. Wird sich Manfred hierauf einlassen und wenn ja, wird es ihnen gelingen, ohne erwischt zu werden, davonzukommen? Dieser britische Neo-Noir-Film zeigt wie wenig es bedarf, um das Leben eines einzelnen Mannes komplett auf den Kopf zu stellen sowie seine innersten Wünsche hervorzulocken. Stille Wasser sind nun einmal tief.

Haie der Großstadt

 

Hierbei handelt es sich um einen Film aus dem Jahre 1961, der mittlerweile ein wenig in Vergessenheit geraten ist. Der Poolbillardspieler „Fast Eddie“ verdient sich sein Lebensunterhalt damit, seine Gegner zunächst gewinnen zu lassen, um dann mit ihnen noch höhere Wetten auf die nächsten Runden abzuschließen. Kaum einer seiner Gegenspieler erahnt, dass ihr vorheriger Gewinn nur eine Masche ist, um ihnen so richtig das Geld aus den Taschen zu ziehen. Eddie ist schließlich ein wirklich guter Spieler. Doch er möchte sich mit den Besten der Besten messen, weshalb Minnesota Fats sein eigentliches Ziel ist. Diesen Spieler würde Eddie gerne besiegen, scheitert jedoch beim ersten Versuch. Wird es ihm beim zweiten Mal gelingen?

The Sting

 

Ebenfalls ein Film, der einige Jahre zurückliegt, ist The Sting. 1973 wurde die Geschichte über zwei Schwindler, die den ganz großen Fang machen möchten, veröffentlicht. Hierbei geht es jedoch zur Abwechslung mal nicht um die Liebe zum Geld, sondern um Rache für den Tod ihres gemeinsamen Freundes. Johnny Hooker (Robert Redford) und Henry Gondorff (Paul Newman) schließen sich zusammen, um dem skrupellosen Gangsterboss Doyle Lonnegan (Robert Shaw) eine Lektion zu erteilen. Der Trick dabei: Lonnegan soll nicht mitbekommen, dass er über den Tisch gezogen wurde. Doch wie es so oft im Leben ist, sind gute Pläne nur die halbe Miete. Als ihr Vorhaben aufgrund äußerer Einflüsse nicht ganz nach Plan verläuft, müssen sie improvisieren. Wird dies ihr Ziel in Gefahr zu bringen?

Habt ihr Lust zum Spielen bekommen?

Ein guter Casinofilm macht oft Lust auf das eigene Spielen. Nicht immer ist es möglich, eine Spielbank aufzusuchen, weshalb Online Casinos eine gute Alternative darstellen. Wenn ihr euch hiermit noch nicht so gut auskennt, dann hilft euch der Spielhallen Test mit deutschen Casino Tests und jede Menge Informationen rund um das Online Casino weiter.


Neuigkeiten Highlights

Dezember 09, 2019

Die besten Glückssymbole

Dezember 04, 2019

Netbet Adventskalender 2019

Dezember 03, 2019

Casino Bonus Weihnachten 2019

November 12, 2019

Casinoüberfälle

November 05, 2019

Slots Halloween 2019

Oktober 30, 2019

Glücksspielrituale

Oktober 22, 2019

Slot-Maschinen Halloween

Die BESTEN Online Casinos sortiert nach Ländern | 2019

Melden Sie sich für den kostenlosen Spielhallentest.com Newsletter an und bleiben Sie über den besten Bonus auf dem Laufenden!