Spektakuläre Casinoüberfälle

Alle paar Jahre wieder, versucht es ein Verrückter, ein Casino zu überfallen. Die Aussicht auf Trilliarden, die im Tresor der riesigen Spielbanken liegen müssen, ist natürlich verlockend. Dabei sind die Chancen sehr gering, mit diesem Geld unertappt das Casino verlassen zu können. Allein bei unseren deutschen Casino Tests erwähnen wir, wie viel Wert Online Casinos auf Sicherheit legen. Bei Spielbanken, die es live und in Farbe vor Ort gibt, sehen diese Maßnahmen noch strikter aus. Hier werden nicht nur die Gelder der Spieler, sondern vor allem auch die des Casinobetreibers mit allen Mitteln vor einem Überfall geschützt. Und dennoch möchten uns Spielfilme wie Ocean’s Eleven weißmachen, dass es möglich sei, Casinos auszurauben. Deshalb stellen wir uns nun die Frage aller Fragen: Hat es jemals jemand in der realen Welt geschafft, ein Casino zu überfallen und mit dem Geld dieses auch wirklich zu verlassen?


Bester Casino Bonus

  1. Mindesteinzahlung: 20CHF
  2. 100% Casino Bonus für die erste Einzahlung
  3. Maximaler Betrag: 500CHF
  4. Kann nicht mit anderen Willkommensboni (z.B. Sportwetten) kombiniert werden
  5. Nur für Spieler aus der Schweiz und Türkei verfügbar
  6. Umsatzbedingungen: 40x
  7. Sollten diese nicht innerhalb von 7 Tagen erfüllt werden, verfällt der Bonus
  1. Mindestbetrag für die erste Einzahlung: 10€
  2. 30-fache Umsatzbedingung für den Willkommensbonus
  3. 20 Freispiele ohne Einzahlung bei der Registrierung
  4. 100 Freispiele bei der ersten Einzahlung
  5. Gewinne aus Freispielen erfordern eine 30-fache Umsetzung des Betrages
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. Die durch Neteller oder Skrill getätigte Einzahlungen qualifizieren sich für diese Promotion nicht.
  3. Freispiele für die erst Einzahlung werden als eine Serie von 20 Freispielen pro Tag für zehn Tage gutgeschrieben - in Höhe von 200 Freispielen.
  4. Die ersten 20 Freispiele werden sofort nach der erfolgreichen Einzahlung gutgeschrieben.

Circus Circus Casino

Tatsächlich gibt es Menschen, die es schafften, in ein Casino einzubrechen, Bargeld zu stehlen und ungeschoren davonzukommen. Da wir in diesem bestimmten Fall jedoch ihre Namen kennen, haben sie es nicht unbedingt bis in alle Ewigkeiten geschafft, der Gerechtigkeit zu entkommen. Der Circus Circus Casino Überfall, von dem wir hier sprechen, fand 1993 statt und kann an Spannung mit den besten fiktionalen Geschichten locker mithalten. Das Pärchen Heather Tallchief und Roberto Solis beschlossen damals, Heathers Arbeitsstelle bei einer Sicherheitsfirma und Robertos Kenntnisse aus vergangenen kriminellen Machenschaften zu kombinieren. So gelang es ihnen, einen gepanzerten Lastwagen zu entführen, der 2,5 Millionen Dollar des zuvor genannten Casinos enthielt. Sie fuhren mit diesem zu einem verlassenen Lagerhaus, räumten das Geld aus und machten sich aus dem Staub. Es folgte eine kurze gemeinsame Zeit der Flucht in fremde Länder, bis Roberto Heather verließ und ihr lediglich 1000$ zurückließ. Heather blieb zunächst nichts Anderes übrig, als sich und ihr neugeborenes Kind für einige Jahre versteckt zu halten. Schließlich stellte sie sich jedoch und wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt. Nach ihrem Ex-Freund Roberto wird bis heute gesucht.

1990er: 21

Bei der Geschichte, die wir euch nun erzählen möchten, wird euch Einiges bekannt vorkommen. Das liegt daran, dass sie verfilmt wurde. Der Film heißt 21 und begleitet Studenten des MIT, die gemeinsam mit ihrem Professor mit Hilfe des Kartenzählens und dem Spiel Blackjack Las Vegas Casinos unsicher gemacht haben. Das überraschende hierbei ist, dass die Geschichte des Films nicht ausgedacht ist. Diese Gruppe gab es in den 90ern wirklich. Sie erzielten mit ihrem Blackjack-System einige hohe Gewinne. Was ihr Glück war, wurde jedoch auch zu ihrem Niedergang. Den Casinobetreibern gefiel es natürlich nicht, dass sie Verluste erlitten. So versuchten sie diesen Machenschaften, die keinesfalls illegal waren, ein Ende zu bereiten. Welche Methoden hierfür genau angewandt wurden, ist zwar nicht bekannt, doch eins ist sicher: am Ende gewann doch das Haus.

<h2>1992: Stardust, Las Vegas

 

Was wird für einen genialen Casinoüberfall benötigt? Ein spitzenmäßiger, überaus ausgeklügelter Plan? Besondere Ausrüstung? Ein Team, bestehend aus den besten Kriminellen, die es auf der Welt gibt? Wie diese Geschichte zeigt, bedarf es lediglich einer Sache: einem ‚Insider‘. 1992 arbeitete Bill Brennan im Stardust Casino in Las Vegas. Er war dort als Cashier angestellt, weshalb es für ihn ein Leichtes war, auf einen Teil der Gelder des Casinos zuzugreifen. Eines Tages stand Bill auf und verließ die Spielbank, um in seine Mittagspause zu gehen. Soweit klingt diese Erzählung zugegebenermaßen nicht sehr spannend. Dies ändert sich jedoch, sobald wir euch verraten, dass er nie mehr in das Casino zurückkehrte. Zudem fehlten aus der Kasse 500.000$. Bill trug diese Summe an Bargeld unbemerkt in einer Tasche einfach aus dem Casino. Hier steckte kein großer Masterplan dahinter. Ein Genie bleibt Bill dennoch, zumal er bis heute nicht gefasst wurde.

2004: Ritz Casino, London

Nicht alle spektakulären Casinoüberfälle fanden in Las Vegas statt. Die Hauptstadt Englands wurde ebenfalls Schauplatz eines genialen Coups. Zwei Männer und eine Frau spielten an zwei aufeinander folgenden Tagen an den Roulettetischen des etablierten Ritz Casinos in London. Sie gewannen an diesen beiden Tagen insgesamt 1,3 Millionen Pfund. Das kam dem Casinobetreiber natürlich etwas seltsam vor, weshalb diesem Glücksfall sofort nachgegangen wurde. Wie sich herausstellte, nutzen die drei Komplizen Laserscanner, die mit einem Computer verbunden waren. Dieser wiederum errechnete, auf welcher Zahl die Roulettekugel landen wird. Das Casino klagte die Drei an und der Fall ging vor Gericht. Dort geschah jedoch etwas Erstaunliches: der Richter sprach die Komplizen frei, denn ihr Handeln war nicht rechtswidrig.

2010: Bellagio, Las Vegas

 

Zum Abschluss möchten wir euch noch eine Geschichte erzählen, bei der es der Dieb fast geschafft hätte, ungeschoren davonzukommen. Aber auch nur fast. 2010 machte sich Anthony Carleo mit seinem Motorrad zum Bellagio in Las Vegas auf. Am Craps-Tisch angekommen, zog er seine Waffe, sammelte Chips im Wert von 1,5 Millionen Dollar ein und machte sich wieder mit seinem Motorrad davon. Soweit hatte der Plan wunderbar geklappt, doch nun musste Anthony seine Chips irgendwie in Bargeld umwandeln. Dies versuchte er online, was an sich hätte funktionieren können. Im Schein der Anonymität, die ihm das Internet bot, machte er jedoch drei verheerende Fehler: 1) er nannte sich ‚Biker Bandit‘ 2) er lud Bilder der gestohlenen Chips hoch 3) er prahlte mit seiner Straftat. Als er hieraufhin sogar in das Casino zurückkehrte, um die Chips einzulösen, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis er festgenommen wurde.


Neuigkeiten Highlights

Dezember 09, 2019

Die besten Glückssymbole

Dezember 04, 2019

Netbet Adventskalender 2019

Dezember 03, 2019

Casino Bonus Weihnachten 2019

November 12, 2019

Casinoüberfälle

November 05, 2019

Slots Halloween 2019

Oktober 30, 2019

Glücksspielrituale

Oktober 22, 2019

Slot-Maschinen Halloween

Die BESTEN Online Casinos sortiert nach Ländern | 2019

Melden Sie sich für den kostenlosen Spielhallentest.com Newsletter an und bleiben Sie über den besten Bonus auf dem Laufenden!