Legalisierung von Online Casinos in Deutschland

Die aktuelle Vergabe von Glücksspiellizenzen in Deutschland

Wenn es um neue Gesetze geht, geht es in Deutschland entweder erstaunlich schnell oder es wird lange diskutiert. Beim Glücksspielstaatsvertrag ist Letzteres der Fall. 2008 wurde der erste GlüStV eingeführt. Dieser währte jedoch nicht lange, wurde wieder abgeschafft und 2011 durch einen neuen ersetzt. Auch dieser hielt nicht und endete schließlich in einem Sonderweg Schleswig-Holsteins. Es wurde diskutiert, debattiert und letztendlich doch eine Entscheidung getroffen, dass ein einheitliches Glücksspielgesetz für Deutschland zur Regelung des Spielens im Internet sinnvoll wäre. In diesem Jahr ist es soweit, der dritte GlüÄndStV tritt im Juli 2021 in Kraft.

Bester Casino Bonus

  • Mindesteinzahlung: 25€
  • Euro Bonus: Bis zu 99€ Einzahlung: 333% Bonus (maximal 332.9667) Zwischen 100 und 999€ Einzahlung: 444% Bonus (maximal 4439.9556) Ab 1000€ Einzahlung: 555% Bonus (maximal 27750)
  • Bitcoin Bonus: Bis zu 99€ Einzahlung: 444% Bonus (maximal 443.9556) Zwischen 100 und 999€ Einzahlung: 555% Bonus (maximal 5549.9445) Ab 1000€ Einzahlung: 666% Bonus (maximal 33300)
  • Umsatzbedingungen: 35x Bonus- + Einzahlungsbetrag
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. Maximale Einzahlung: 500€
  3. 1. Einzahlung: 400% bis 2000€ (Bonus Code: WELCOME1)
  4. 2. Einzahlung: 200% bis 1000€ (Bonus Code: WELCOME2)
  5. 3. Einzahlung: 150% bis 1000€ (Bonus Code: WELCOME3)
  6. 4. Einzahlung: 100% bis 1000€ (Bonus Code: WELCOME4)
  7. 5. Einzahlung: 100% bis 1000€ (Bonus Code: WELCOME5)
  8. Umsatzbedingungen: 50x
  1. Mindesteinzahlung: 20€/0,0025 BTC
  2. Einzahlung: 100% bis zu 100€/1,5 BTC ODER 200 Freispiele
  3. Einzahlung: 50% bis zu 100€/1,25 BTC
  4. Einzahlung: 50% bis zu 200€/1,25 BTC
  5. Einzahlung: 100% bis zu 100€/1 BTC
  6. Die Freispiele sind für alle Spiele von Bgaming gültig
  7. Umsatzbedingungen: 40x (Einzahlungsbonus), 45x (Freispiele)
  8. Frist: 14 Tage (Einzahlungsbonus), 24 Stunden (Freispiele)
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. 1. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus von bis zu 100€ sowie 200 Freispiele für Starburst (werden über 10 Tage hinweg a 20 Stück gutgeschrieben)
  3. 2. Einzahlung – 100% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  4. 3. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  5. 4. Einzahlung – 50% Einzahlungsbonus von bis zu 300€
  6. Umsatzbedingungen (Einzahlungsboni): 30x
  7. Umsatzbedingungen (Freispiele): 45x
  8. Frist (Freispiele): 7 Tage
  1. Mindesteinzahlung: 20€
  2. Die durch Neteller oder Skrill getätigte Einzahlungen qualifizieren sich für diese Promotion nicht.
  3. Freispiele für die erst Einzahlung werden als eine Serie von 20 Freispielen pro Tag für zehn Tage gutgeschrieben - in Höhe von 250 Freispielen.
  4. Die ersten 20 Freispiele werden sofort nach der erfolgreichen Einzahlung gutgeschrieben.

Die Streitpunkte der Länder

In welchem Rahmen Glücksspiel zugelassen wird, ist auf lokaler Ebene seit langem Ländersache. Dementsprechend dürfen zum Beispiel Spielbanken in Bayern erst ab dem 21. Lebensjahr betreten werden, während dies in manch anderen Bundesländern bereits ab 18 möglich ist. Auf lokaler Ebene mag dies auch durchsetzbar und kontrollierbar sein, doch im Internet wird es schwierig. Mit dem Aufkommen von Online Anbietern tat sich die deutsche Gesetzgebung somit seit eh und je schwer. Die Länder waren sich vor allem bei den besten Online Casinos nicht einig. Sportwetten hingegen stellten kein großes Problem dar. Doch warum ist das so?

Spielsuchtpotenzial von Casino Spielen

Online Casino Spiele werden als ‚gefährlicher‘ eingestuft, als Sportwetten. Da es sich hierbei um Spiele handelt, wird die Suchtgefahr als höher eingeschätzt. Dementsprechend lag ein Hauptaugenmerk der Diskussionen auf dem Spielerschutz. Wie dieser jedoch konkret auszusehen hat, da schieden sich die Geister. Das eine Bundesland verlangte dies, das andere jenes und letztendlich musste ein Kompromiss gefunden werden.

Vermeintliche Konkurrenz mit staatlichen Lotterien

Einige Bundeslandvertreter sahen in den beliebten Online Casinos zudem eine Konkurrenz zu den bestehenden staatlichen Lotterien. Laut einer in Auftrag gegebenen Untersuchung würden Casino Spiele im Internet den Umsatz von Lotterien einschränken. Auf die Einnahmen dieser schien so manch ein Bundesland nicht verzichten zu wollen. Somit mussten Einschränkungen erfunden werden, die den finanziellen Interessen der Länder nicht im Wege stehen.

Die Lizenzvergabe an Online Casino Anbieter in Deutschland

Waren beim vorherigen Glücksspielstaatsvertrag nur insgesamt 20 Lizenzen vorgesehen, stehen beim neuen deutschen Glücksspielvertrag nun uneingeschränkt viele Lizenzen zur Verfügung. Das bedeutet, dass sich jeder Betreiber eines Online Casinos hierauf bewerben darf. Dabei macht es keinen Unterschied, ob dieser zuvor eine andere seriöse Lizenz wie zum Beispiel der Malta Gaming Authority besaß, oder komplett ohne Lizenzierung unterwegs war.

Dieser Entschluss ging aus der Kritik hervor, dass beschränkte Lizenzvergaben keinen Wettbewerb ermöglichen. Monopole sind bekanntlich verboten und dürfen somit nicht gefördert werden. Fakt ist jedoch, dass der deutsche Markt für Anbieter zwar lukrativ ist, sich aber nicht jeder leisten kann für strengregulierte Märkte eine extra Lizenz zu erwerben. Mittlerweile gibt es in Europa zahlreiche Länder, die eigene Glücksspiellizenzen vergeben. So zum Beispiel Italien, Frankreich, Spanien und Schweden. Der europäische Markt wird für kleinere Betreiber von Online Casinos somit immer uninteressanter. Wer sich in Deutschland durchsetzen wird, sind also wohlbekannte Größen wie etwa 888 sowie bereits bestehende lokale Anbieter wie etwa DrückGlück.

Die neuen Regulierungen

Für Spieler in Deutschland wird sich nicht nur die Auswahl an Glücksspielanbietern ändern, sondern auch die Möglichkeiten, die ihnen für das Spielen zur Verfügung stehen. Unter dem vermeintlichen Vorwand des Spielerschutzes haben die Länder Entschlüsse getroffen, die teils stark kritisiert werden.

Einzahlungslimit

Es gibt eine plattformübergreifende Spielerkartei. Anhand dieser kann unter anderem festgestellt werden, wie viel ein Spieler bei einem oder mehreren Online Casinos einbezahlt hat. Ist das monatliche Limit von 1000 Euro erreicht, können in keinem deutschen Online Casino mehr Einzahlungen getätigt werden. Dabei ist es egal, ob es sich ein Spieler leisten könnte, mehr für das Glücksspiel auszugeben oder nicht.

Sperrdatei

Diese übergreifende Kartei dient zudem dazu, dass Spieler, die sich selbst vom Spielen ausgeschlossen haben oder aufgrund auffälligem Verhaltens ausgeschlossen wurden, in keinem deutschen Online Casino weiterspielen können. Dies ist an sich eine gute Idee, da eine solch übergreifende Lösung der Spielsuchtprävention dient, sie wird jedoch aus Datenschutzgründen angekreidet.

Tischspielverbot

Auf Baccarat, Blackjack und weitere klassische Tischspiele werden Spieler in Deutschland bald im Internet verzichten müssen. Diese bergen angeblich eine besonders hohe Suchtgefahr und wurden somit komplett aus dem Online Casino Angebot verbannt.

Werbeeinschränkungen

Inwieweit Anbieter von Online Casinos und Sportwetten bald Werbung machen dürfen, steht im Detail noch nicht fest. Wir wissen aber bereits, dass dies nur noch in eingeschränktem Rahmen möglich sein wird. Werbeplakate, die zum Beispiel auf Sportveranstaltungen bislang zu finden waren, wird es wohl bald nicht mehr geben.

Die Kritik am neuen deutschen Glücksspielstaatsvertrag

Die Länder behaupten, dass die Entscheidungen vor allem im Hinblick auf den Spielerschutz getroffen wurden. Kritiker sehen dies jedoch anders. Sie gehen davon aus, dass die Bundesländer ihre finanziellen Interessen in Punkto Lotterieeinnahmen und Umsatze in lokalen Spielbanken schützen möchten.

Auch Spielsuchtexperten kritisieren die neuen Vorschriften und ihre Wirksamkeit. Ein monatliches Einzahlungslimit mag zwar eine tolle Idee sein, doch kann nicht jeder Spieler über einen Kamm geschert werden. Der eine kann sich 1000 Euro pro Monat für das Glücksspiel nicht leisten, der nächste wäre auch mit 5000 Euro noch locker im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten.